TopNews
 

FDP nominiert einstimmig ihren Kandidaten für den Wahlkreis Gotha-Ilmkreis

Auf ihrer Wahlkreisversammlung am Abend des 20.02.2017 im Café Brömel in Stadtilm nominierten die Liberalen des Ilm-Kreises und des Landkreises Gotha den 58-jährigen Arnstädter Martin Mölders einstimmig zum Direktkandidaten für die Bundestagswahl im September. Der studierte Volkswirt und Energiewirtschaftler stammt aus dem niederrheinischen Wesel und ist Vater zweier erwachsener Töchter. Er kam bereits 1990 nach Arnstadt und unterrichtete zunächst im Rahmen von mschulungsmaßnahmen eines Bildungsträgers. Der Sozialbranche und dem Wohnort Arnstadt blieb er über die vielen Jahre treu, arbeitete in verschiedenen Geschäftsführungsfunktionen im ganzen Bundesgebiet, seit August 2014 als Vorstandsvorsitzender des Lebenshilfe Ilm-Kreis e.V. Aktiv ist er unter anderem als Sprecher der Kreisliga der Wohlfahrtsverbände, im Beirat des Jobcenters, dem Kreisausschuss Gesundheit und Soziales, dem Beirat strategische Sozialplanung des Kreises, Kreisgruppensprecher der paritätischen Einrichtungen. Seine politische Heimat war immer die FDP, seit nunmehr rund 5 Jahren ist er Vorsitzender der Liberalen im Ilm-Kreis und engagiert sich unter anderem am Landesfachausschuss Gesundheit und Soziales. Als passionierter Ausdauer- läufer ist er Mitglied im Rennsteiglaufverein sowie aktiver Tischtennisspieler beim SV Arnstadt 09.


17Feb
Bundestagswahl
Der Kreisvorstand beim Neujahrsempfang in Jena
Der Kreisvorstand beim Neujahrsempfang in Jena

Ihren Direktkandidaten im Wahlkreis 192 nominieren die Liberalen aus Gotha und dem Ilm-Kreis am Montag (20. Februar 2017) in einer gemeinsamen Wahlkreisversammlung in Stadtilm. Die beiden Kreisvorsitzenden Jens Panse und Martin Mölders laden dazu die Mitglieder aus den beiden Kreisen um 19 Uhr in das "Café Brömel" (Obere Marktstraße 34, 99326 Stadtilm) ein. Zu der Versammlung hat sich u.a. der stellvertretende FDP-Landesvorsitzende Thomas Nitzsche als Gast angekündigt.


17Feb
 

"Es ist unfassbar, wie leichtfertig diese Koalition die Fundamente unserer Wirtschaftsordnung untergräbt - Vertragsfreiheit, Eigentumsrechte, Grundprinzipien der Besteuerung - nun verliert die CDU endgültig den marktwirtschaftlichen Kompass." Die Ankündigung der CDU, die steuerliche Absetzbarkeit von Managergehältern auf ein bestimmtes Niveau zu begrenzen, stößt auf massive Kritik der Liberalen im Ilm-Kreis.


13Jan
 

Die Thüringer Allgemeine Zeitung stellte Vertretern des Stadtrates Arnstadt Fragen zur Situation der Stadt. Unser Stadtrat Christian Stonek antwortete wie folgt:

Wie sehen Sie die Finanzsituation der Stadt?
Die Finanzsituation hat sich durch erhöhte Gewerbesteuereinnahmen verbessert - allein in diesem Jahr auf 12,9 MIO EUR! Im Jahr 2015 waren es noch 8,3 MIO EUR. Dabei wurden die Ausgaben nicht aus den Augen verloren. Nach der Einbringung des Haushaltsplanes 2017 kann optimistisch in das neue Jahr geschaut werden.


29Nov
 
Der neue Vorstand der FDP-Ilmkreis
Der neue Vorstand der FDP-Ilmkreis

Einstimmig bestätigten die anwesenden Mitglieder des FDP-Kreisverbandes den bisherigen Vorsitzenden Martin Mölders bereits zum zweiten Mal im Amt. Auch Jan Ehemann als Stellvertreter, Kreistagsabgeordneter Dr. Rolf Frielinghaus als Schatzmeister sowie der Stadtilmer Stadtrat Thomas Brömel und Frank-André Thies wurden in ihren Ämtern bestätigt. Für den scheidenden Kurt Schlenstein, der einige Jahre die Liberalen im Kreis angeführt hat und die nach dem Studium beruflich verzogene ehemalige Juli-Landesvorsitzende Sophia Kruppa rückten der Arnstädter Stadtrat Christian Stonek sowie der Dornheimer Jörg Litzrodt als Beisitzer in den Vorstand nach.